Nachtrag zu Archos G9

Als ich heute in einem großen und nach Eigenauskunft nicht „blöden“ Elektronik-Markt die Auslage mit den Tablet-PCs etwas genauer inspizierte, ist mir dort ein Archos G9 80 Turbo in die Hände gefallen, also dasselbe Modell, das ich gerade erst retourniert habe.

Ich wollte wissen, ob bei dem dort ausgestellten Exemplar der Bildschirm ebenfalls ungleichmäßiger Druckbelastung ausgesetzt ist, je nach dem wie man es anfasst. Bei meinem Testgerät zeigten sich an festen Stellen dann die typischen wellenförmigen Verfärbungen in der Anzeige.

Um es kurz zu machen: Nein, gab es bei dem Austellungsgerät nicht. Da ich ja eines der ersten G9 Turbo erhalten habe, ist daher davon auszugehen, dass Archos hier nachgebessert und das interne Gehäusedesign so verändert hat, dass es nicht mehr zu diesen Druckstellen kommt.

Wenn Sie fortfahren, die Web-Site zu nutzen, stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter.

Zurück