Motorola SoundPilot S705

So, der erste Versuch. Habe mir den Motorola SoundPilot S705 besorgt.

Prinzipiell ein schönes Teil und doch nicht so groß wie befürchtet. Echtes Highlight ist das integrierte RDS-Radio. Wenn man per Bluetooth-Headset am Handy hört, hat man nämlich den Nachteil, das das Handy-eigene Radio nicht nutzbar ist — also ein echter Mehrwert!

Auch verfügt das Motorola über alle Knöpfe, die man zur Bedienung des Players benötigt. So ist u.a. auch schneller Vor- und Rücklauf eines Titels möglich, was die wenigsten Geräte können.

Allerdings werde ich es wieder zurückgeben. Der Grund ist schnell erklärt: Der Klang.

Entweder scheint mein Modell defekt zu sein oder es ist ein Serienfehler. Irgendwie scheint der Tot phasenverschoben zu sein — es klingt also irgendwie „komisch“ und „seltsam räumlich“. Wer sich damit mal beschäftigt hat, der weiß, was ich meine.

Besonders krass ist das bei der Radiowiedergabe: Trotz gleicher Lautstärke auf dem linken und rechten Hörer scheint der Sprecher rechts (!) neben einem zu stehen.

Zudem glänzt das Gerät durch das gänzliche Fehlen von Bässen. Ich bin kein Hip-Hop-Junkie, der sich damit das Gehirn rausschmelzen will, sondern lege nur Wert auf einen ausgewohenen Klang. Ich hab jetzt schon Kopfhörer mit einem ausgeprägten Bassverhalten (Beyerdynamic DTX50), aber was da zu hören ist, ist wirklich arg dünn. Schließe ich die Kopfhörer direkt an das Handy an, ist das absolut kein Vergleich.

Wenn diese klanglichen Mängel nicht wären, wäre das Motorola S705 SoundPilot eine echte Empfehlung. Aber so ist das leider ein Griff ins Klo.

Naja, war der erste Versuch.

Wenn Sie fortfahren, die Web-Site zu nutzen, stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter.

Zurück