Blaupunkt Velocity 2go 5

Ich hatte ja bereits das eine oder andere tragbare Lautsprecher-System in den Händen, da ich auf der Suche nach der perfekten Unterhaltungsmaschine für unterwegs bin. Nun ist mir dieses Teil in die Hände gefallen: Ein aktives Laustprecher/Subwoofer-System von Blaupunkt.

Ausstattung

In dem schweren (!) Alu-Geäuse befinden sich zwei Bass-Lautsprecher, vorn aufgesetzt zwei Hochtöner. Der gesamte Körper des Geräts ist der Resonanzraum des Subwoofers. Oben gibt’s einen Tragegriff und direkt davor eine Mulde, in die man praktischerweise einen MP3-Player stellen oder legen kann. Ein kurzes, gewendeltes Anschlusskabel liegt dem Gerät bei.

Auf der Rückseite befinden sich die wesentlichen Bedienelemente, sowie das Fach für Akkus oder Batterien. Der Woofer kann wahlweise über das mitgelieferte Netzteil oder über 8 Mignon-Zellen betrieben werden. Schlicht genial ist dabei, dass man die Wahl zwischen Akkus und Batterien hat. Das Gerät erkennt im Netzbetrieb automatisch den eingelegten Batterietyp und schaltet in den Lademodus, wenn es Akkus vergefunden hat. Allerdings bin ich noch auf der Suche nach geeigneten und leistungsfähigen Akkus.

Die Abstammung der Autoradio-Schmiede Blaupunkt hat auch beim Velocity 2go ihre Spuren hinterlassen. Denn das Gerät lässt sich auch im Auto verwenden — als zusätzliche Subwoofer fürs Autoradio. Dafür verfügt das Gerät auf der Rückseite einen Anschlussblock, der zu den Blaupunkt-Systemen kompatibel ist. Optional ist eine Art Docking-Station erhältlich, in die man den Kasten direkt einklinken kann. Die Idee ist witzig: Im Auto Bassbox, mit einem Handgriff aus dem Kofferraum mitnehmen und am Strand mobil die Party beschallen.

Bedienung

Viel zu bedienen gibt es am Velocity 2go nicht. Im Idealfall stöpselt man den MP3-Player ein, schaltet auf „on“ und los geht’s. Der Lautstärkeregler ist auf der Rückseite versteckt — er soll aber letztlich nur für den Grundpegel sorgen, die Feinabstimmung nimmt man am Player vor. Dank des rauscharmen Verstärkers ist das auch überhaupt kein Problem.

Aber da sich das Gerät ja auch als Subwoofer eignen soll, gibt’s auf der Rückseite noch allerlei mehr Regler und Schalter, über die sich z.B. Trennfrequenz und Phasenlage einstellen lassen.

Praxis

Wow! Ich hab noch nie so viel Rumms aus einem derart kleinen Lautsprecher gehört. Okay, klein ist relativ, aber der Sound ist gewaltig. Selbstverständlich ist der Klang keine Offenbarung, die es mit einer Konzerthalle aufnehmen kann, aber für Popmusik ist das Gerät perfekt abgestimmt. Der Bass klingt sehr voluminös, ohne zu aufdringlich zu sein.

Einziges Manko des Velocity 2go ist gleichzeitig wohl das Geheimnis seines großen Klangs: Das Gewicht. Das Gerät bringt stolze 6kg auf die Waage, da das Gehäuse aus Aluminium mit massivem Rahmen besteht.

Blaupunkt Velocity 2go 5 tragbarer Subwoofer

Wenn Sie fortfahren, die Web-Site zu nutzen, stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter.

Zurück